Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Foto © privat

(Bruchköbel/Handball/pm) - Schon vor dem letzten Spiel in der Oberliga Hessen war der Abstieg der 1. Damenmannschaft der SGB besiegelt. Bereits am Samstag hatte die Konkurrenz die entscheidenden Punkte geholt und somit war für unsere Bienen am Sonntag bei der SG 09 Kirchhof II eigentlich nur noch die Aufgabe, den Saisonabschluss ordentlich über die Bühne zu bringen. Als es nach 6 Minuten bereits 6:1 stand hatten die mitgereisten Fans ein mulmiges Gefühl. Aber die Damen um Trainer Stefan Wagner rauften sich zusammen und nahmen den Kampf um die goldene Ananas auf.

In der 21. Minute konnten sie sogar zum zwischenzeitlichen 10:10 ausgleichen und blieben auch in der Folge immer wieder an den Gastgeberinnen dran. Aber letztlich reichten die geschlossene Mannschaftsleistung und die 13 Tore von Kristin Amos nicht, um einen letzten Saisonsieg einzufahren. Die 32:29 Niederlage bedeutet das Aus und im verflixten siebten Jahr Oberliga leider den Abstieg der SGB Damen. Leider konnten auch die beiden 2. Mannschaften am vergangenen Wochenende nicht Punkten. Die 2. Damen verloren ihr Auswärtsspiel bei der HSG Dietzenbach mit 37:19 und die 2. Männer beim HSV Götzenhain mit 33:26.

Die 1. Männermannschaft hatte in der 3. Liga Ost beim Abstiegskonkurrenten HSC 2000 Coburg II eine schwere Aufgabe vor sich. Vor gerade einmal 107 Zuschauern starteten unsere Männer relativ gut und konnte einen zwischenzeitlichen 7:4 Rückstand in eine 11:12 Pausenführung umwandeln. Die zweite Hälfte begann zunächst wieder recht ausgeglichen. Allerdings konnte sich Mitte der 2. Halbzeit unser Angriff nicht mehr effektiv durchsetzen und so konnten sich die Gastgeber ab der 48. Minute nach dem 19:19 langsam absetzen. Am Ende gab es eine 26:22 Niederlage, wodurch der Klassenerhalt noch nicht vorzeitig gesichert werden konnte. Nun wird es wichtig, in den kommenden beiden Spielen noch einmal zu punkten. Erste Gelegenheit hierzu bietet das kommende Heimspiel gegen die HSG Rodgau Nieder Roden am kommenden Samstag in der Dreispitzhalle. Bereits am Nachmittag beginnt der finale Heimspieltag um 15:15 Uhr mit dem Spiel der 2. Damen gegen die SU Mühlheim. Um 17:15 Uhr kommt es dann zum Aufeinandertreffen der 2. Männer gegen die TGS Niederrodenbach, bevor es um 20 Uhr zum Topspiel der 1. Männer gegen die HSG Rodgau Nieder Roden kommt. Wir hoffen zum Saisonfonale wieder auf eine volle Dreispitzhalle.