Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © Hebeisen White Wings
Boltersdorf, Cote und Wolf

(Hanau/Basketball/pm) - Head Coach Simon Cote und Sportdirektor Helmut Wolf des Pro A-Ligisten erhalten die Möglichkeit sich im Rahmen der Personalentwicklung des Clubs der 2. Basketball Bundesliga weiterzubilden. In der off-season, der spielfreien Zeit vor der Saison 2017-18, steht für die sportliche Leitung der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau primär die zeitintensive Zusammenstellung des Spielerkaders auf dem Plan. Zudem werden die Strukturen um das Team überprüft und Schritt-für-Schritt zu optimieren versucht. Zu Beginn der Vorbereitung gesellten sich, zu den vielen Videosichtungen und Gesprächen mit Spielern und Coaches zur Rekrutierung, zusätzlich Meetings mit Experten im Sportbusiness in den Tagesablauf von Head Coach und Sportdirektor.

Peter Boltersdorf, Leiter des Instituts für Leistungs-Humanismus und Dozent an der Frankfurt School of Finance and Management in Frankfurt, führte mit den Trainern und dem Sportdirektor einen anerkannten Persönlichkeitstest, den LUXX-Profiltest durch, und vermittelte Tools um in vielen Situationen auf und abseits des Basketballfeldes die optimale Performance der Spieler und Coaches zu generieren. In mehreren Sitzungen erarbeitete Bolterdsdorf, welcher bereits im Trainerteam die Deutsche Handball Weltmeister-Mannschaft von 2007 und die Olympia-Gewichtheber 2012 in Peking - unter anderem mit Goldmedaillen-Gewinner Mathias Steiner - unterstützte, im Rahmen der eigenen Persönlichkeit Optimierungsmöglichkeiten der Performance. Zudem bot Peter Bolterdsdorf zum Abschluss einen LUXX-Test für das gesamte Spielerteam der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau an, welcher zu weiteren, sehr hilfreichen Aufschlüssen für die sportliche Leitung führte. Ein aufschlussreicher Punkt, welcher dem Test entsprang ist die hohe Ausprägung  der Leistungsbereitschaft der Mannschaft – die vielen Zuschauer und Fans der WHITE WINGS können sich davon während der Heimspiele in der Main-Kinzig-Halle ein Bild davon machen. Auf grund dessen wurden konkrete Empfehlungen von Peter Boltersdorf zeitnah umgesetzt. In gewohnt zuverlässiger und professioneller Manier erstellten Steffi und Uwe Winter von INGRA Druckerzeugnisse individuell für jeden Spieler, um die heraussragende „POWER“ sportpsychologisch zu kanalisieren und einige Prozentpunkte der Leistungsfähigkeit der Spieler „herauszukitzeln“.   

Zusätzlich zu dieser Maßnahme, welches von Wolf und Cote sehr positiv aufgenommen wurde, konnte für ein fachlich-inhaltliches „Coaching“ kein geringerer als Stefan Koch gewonnen werden. Der zweifache „Trainer des Jahres“ in der Basketball-Bundesliga 2000 und 2005 ist als TV-Analyst DER ausgewiesene Experte in Sachen Basketball in Deutschland. Koch wurde 2011, er referiert im Rahmen seiner Beratertätigkeit auch für viele namhafte Unternehmen, mit dem Internationalen Deutschen Trainerpreis in Silber ausgezeichnet. Stefan Koch analysierte im Rahmen seiner Beratung der HEBEISEIN WHITE WINGS Hanau mehrere Spiele, besuchte Trainingseinheiten, gab der Sportlichen Leitung wertvolles Feedback, sowie zahlreiche Ideen aus seinem langjährigen und riesengroßen Erfahrungsschatz weiter. Nicht nur das WAS sondern auch das WIE, die Methoden, die Stefan Koch während der Meetings angewendet hat, beeindruckten Cote und Wolf sehr und halfen ihnen weiter.     

Sportdirektor Helmut Wolf:“ Ich möchte dem Management (Thorsten Wünschmann, Jens Gottwald und Harald Nickel) und der Geschäftsführung (Sebastian Bartholomäus) der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau für die Möglichkeit zur Weiterbildung bedanken. Auf meinen Vorschlag hin wurden die Maßnahmen in kurzer Zeit genehmigt und sehr gut von Simon und mir aufgenommen. Es hat uns sehr geholfen einen Einblick von außen zu erhalten und viel Input für die tägliche Zusammenarbeit gegeben. Ziel ist die Optimierung von Prozessen, an deren Ende der optimale Erfolg für das Programm der HEBEISEN WHITE WINGS stehen soll. Einige Dinge konnten wir sofort anwenden, andere werden wir im Laufe der Saison versuchen zu enwickeln – Schritt für Schritt. Meiner Meinung nach sind schon erste Erfolge des Coachings sichtbar.“