b7eb4573eb1810f4a3bb22e701157978.jpg

Endstation in Neu-Isenburg

(Nidderau/Kegeln/pm) - Beim TSG Neu-Isenburg fand die 2. Runde im Classic Cup Pokal statt. Neben dem Gastgeber waren der KSG Hösbach, KC Kahl 2 und Nidderau 1 am Start, um sich zu messen. Kein Nidderauer Spieler spielte schlecht, aber auch keiner überragend. Heute reichte Mittelmaß nicht zum Weiterkommen. In der Startformation holte Rainer Demuth 10 Punkte. In der 2. Formation wurden für Jürgen Möller 10,5 Punkte notiert. Jens Kittel konnte als 3. Starter auch kein Topergebnis abliefern und spielte 10 Punkte. Als Schlussspieler zeigte Hans Weber Nidderaus Bestleistung mit 11 Punkten.

Nidderau belegte im Endclassement den 3. Platz mit 41,5 Punkte. Abgeschlagen landete der KC Kahl 2 auf dem 4. Platz. Die Plätze 1. und 2. qualifizieren sich für die nächste Runde. Diese belegten der KSG Hösbach mit 48 Punkten, dicht gefolgt von der TSG Neu-Isenburg mit 47 Punkten.