Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

ADAC.jpg

Gemeinsamer Start in die Motorradsaison

(Gründau/pm) - Traditionelle Saisoneröffnung für Biker Tausende Motorradfahrer und Motorradbegeisterte starten am 15. April mit dem 37. „Anlassen“ in die neue Motorradsaison. Alljährlich veranstaltet der Verband Christlicher Motorradfahrer (VCM) in Kooperation mit dem ADAC Hessen-Thüringen und der DEKRA dieses größte Bikertreffen in Hessen. Unter dem Motto „Mit Gott im Fahrtwind…“ wird die Motorradsaison durch Pfarrer Thorsten Heinrich, Beauftragter der beiden hessischen Landeskirchen, mit dem traditionellen Motorradgottesdienst in der Bergkirche in Niedergründau eröffnet.

Mit von der Partie sind auch die beiden Täuflinge Jonas und Florian. Im Anschluss startet der Motorradkorso von der Kirche in Richtung Gelnhausener Festplatz. Angeführt wird dieser von der Kradstaffel der hessischen Polizei.

Zeitplan 37. Anlassen 2018, 15. April 2018

12:00 Uhr: Motorradfahrergottesdienst, Kirche auf dem Berg, Niedergründau & Eröffnung Festplatz Gelnhausen

14:00 Uhr: Start des Motorradkorsos

14:45 Uhr: Eintreffen des Korsos auf dem Festplatz Die traditionsreiche Veranstaltung dient dem gegenseitigen Austausch, soll aber auch für die Risiken des Straßenverkehrs sensibilisieren.

Das Frühjahr ist insbesondere für Motorradfahrer eine unfallträchtige Zeit. Viele Fahrer sind nach der langen Winterpause noch untrainiert und überschätzen ihr fahrerisches Können. Und PKWFahrer müssen sich erst wieder an die motorisierten Zweiradfahrer gewöhnen. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, SPD.

Der ADAC Hessen-Thüringen engagiert sich bereits seit 24 Jahren beim Anlassen. Auf dem Festgelände können sich die Teilnehmer Tipps von erfahrenen Motorradtrainern es ADAC holen oder gleich ein Sicherheitstraining im nahegelegenen Fahrsicherheitszentrum Rhein- Main in Gründau buchen.

Für Rückfragen steht Ihnen Bikerpfarrer Thorsten Heinrich, 06192- 37001, gerne zur Verfügung. E-Mail: bikerpfarrer@zentrumverkuendigung. de