Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Der Kladden-Trick

(Main-Kinzig-Kreis/pm) - Mit einer Kladde / einem Klemmbrett fuchtelt ein Fremder Ihnen vor der Nase herum, drängt hartnäckig auf eine Spende - vielleicht für Blinde oder Taubstumme. Sie wollen den nervigen Typen einfach nur loswerden, zücken Ihre Geldbörse, geben zwei Euro und gehen weiter. Großer Fehler. Umso aufdringlicher, umso verdächtiger ist der Sammler, umso eher handelt es sich um einen Betrüger. Sie nutzten die Nähe, die sie bei der Sammlung erhalten und stecken nicht nur das gespendete Geld illegaler Weise ein, sondern beklauen Sie dabei auch noch. Indem sie den Geldbeutel mit der Kladde verdecken verschwinden Geldscheine aus dem Portemonnaie oder aus der Jacke fehlt plötzlich das Handy. Die Diebe treten oft in Kleingruppen auf - einer lenkt ab, der andere klaut.