Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

„Abend der offenen Tür“ am LOG

bcf09d8fcf27f3327d1fc58de838dbd2.png

(Bruchköbel/pm)  - Zum traditionellen „Abend der offenen Tür“ lädt am Donnerstag, dem 16. November 2017, ab 18.00 Uhr das Lichtenberg-Oberstufengymnasium in Bruchköbel alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und übrige Interessierte herzlich in die Räumlichkeiten der Schule ein. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der Mittelstufen sowie an deren Eltern, die den Übergang in die Gymnasiale Oberstufe am LOG in Erwägung ziehen. Der „Abend der offenen Tür“ bietet ausführlich Gelegenheit zu einem anschaulichen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Schule (u.a. Arbeitsschwerpunkte der Fachbereiche, Projektwoche, Studienfahrten) sowie natürlich zu Informationsgesprächen mit Lehrenden und Schulleitung.

Weiterlesen ...

Kaninchenschau

Lokalschau

(Roßdorf/pm)  - Der Kaninchenzuchtverein H 455 Rossdorf hat dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Deshalb wurde zur Lokalschau auch die Kreisschau des Kreisverbandes Hanau übernommen. Es werden um die 200 Tiere aus verschiedenen Rassen und Farbenschlägen zu sehen sein. Die Schau findet am 18.11.2017 von 10 Uhr – 18 Uhr und am 19.11.2017 von 10 Uhr – 16 Uhr statt. Es gibt Kaffee und Kuchen und eine Tombola. Die offizielle Eröffnung findet am 18.11.2017 um 15 Uhr statt.

Römische Funde geborgen

Römische Funde geborgen

Gefundene Brunnen stellen Archäologen vor ein Rätsel
(Bruchköbel/pm) - Es ist eine kleine archäologische Sensation, die da am östlichen Rand Bruchköbels zum Vorschein gekommen ist: Rund 20 römische Brunnen wurden im Bereich des Baugebietes Peller II + III seit Mitte letzten Jahres gefunden. Außergewöhnlich ist die große Anzahl der Brunnen, deren Zweck noch nicht genau geklärt werden konnte. „Sie könnten beispielsweise der Versorgung einer römischen Reitereinheit gedient haben“, berichtet Grabungsleiter Olaf Krause. Außer den Brunnen wurden von den Archäologen noch römische Münzen, Steingut (Terra Sigillata) und Dinge des täglichen Bedarfs geborgen.

Weiterlesen ...

Von der Kinder- zur Jugendfeuerwehr

Florian Hinkel als Leiter der Kinderfeuerwehr, Florian, Levin, Jonas und Than mit ihren neuen Urkunden und Abzeichen der Stufe „Tatze 4“ des Landes Hessen

(Bruchköbel/pm) - Gleich 4 Kinder dürfen sich zukünftig auf die Jugendfeuerwehr freuen. Am letzten Freitag (04.11.2017)  konnten Florian, Levin, Jonas und Than ihre „Tatze Stufe 4“, eine Art Reifeprüfung für den Übergang von der Kinder- zur Jugendfeuerwehr, erfolgreich ablegen. „Es freut uns immer sehr wenn gleich vier sehr motivierte Kids zu uns in die Jugendfeuerwehr kommen“, sagte Jugendwart Kevin Mack. Um die „Tatze Stufe 4“ zu bestehen, mussten die Kinder einige einfache Aufgaben lösen und ihr erstes Wissen unter Beweis stellen. Ebenfalls Teil der „Prüfung“ ist ein Projekt, bei dem man sich in diesem Fall für den Bau von Nistkästen entschied. Diese werden in den kommenden Tagen fertig gebaut und dann im Wald aufgehängt.

Wer kennt den Mann?

Phantombild

Phantombild nach Raub

(Bruchköbel/pm) -  Nach dem Überfall am Montagmorgen auf ein Bekleidungsgeschäft in der Limesstraße wenden sich nun die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei mit einem Phantombild an die Bevölkerung. Auf dem Bild ist der mutmaßliche Komplize zu sehen, der in dem Fluchtwagen, einem silbernen Opel (älteres Modell) mit Darmstädter Kennzeichen, saß. Nach Angaben von Zeugen hatte er auf den Räuber mit dem gelben Arbeitshelm gewartet, der nach dem Überfall in das Auto eingestiegen war.

Weiterlesen ...

„König Ödipus“ als komödiantische Neufassung

„König Ödipus“

Kunstnetz B und JTW präsentieren das Schauspiel im Artrium

(Bruchköbel/pm) - Hoher Besuch aus dem antiken Griechenland kündigt sich am Fr., 10. November um 20.00 Uhr im Artrium Bruchköbel, Innerer Ring 1 an. „König Ödipus“ ist zu Gast beim Kunstnetz B und wird für Beanspruchung der Lachmuskeln sorgen. Nun gibt es eine der letzten Gelegenheiten, die „enthusiastisch gefeierte“ Komödie im Rahmen der Ausstellung zu sehen. In der Stadt Theben wütet die Pest - Menschen und Tiere sterben, Felder werden unfruchtbar. Alle Hoffnungen richten sich auf den klugen und mitfühlenden König Ödipus, der die Stadt einst von der Sphinx befreit hat.

Weiterlesen ...

St. Martin - „Geben ist seliger denn nehmen“

Erlöser der Welt

(Bruchköbel/pm) - Am 11. November ist es wieder soweit. Kinder ziehen mit ihren Laternen los. Es ist Martinstag. Aber warum finden überhaupt überall in Deutschland Laternenumzüge statt? Und wer war dieser Sankt Martin? Es handelt sich um den heiligen Martin von Tours, der um 316 nach Christus in Pannonien (im heutigen Ungarn) geboren wurde. In einem Winter traf Soldat Martin auf der Straße einen armen frierenden Bettler. Er teilte seinen Mantel mit seinem Schwert und gab dem Bettler eine Hälfte davon. In der folgenden Nacht, so heißt es, erschien ihm Jesus Christus im Traum und gab sich als der Bettler zu erkennen.

Weiterlesen ...

Bruchköbeler Senioren-Radtouren 2017

Bruchköbeler Senioren-Radtouren 2017

(Bruchköbel/pm) - Die Sommerzeit ist zu Ende und damit auch die Radfahrsaison 2017. Auch in diesem Jahr waren die Senioren aus Bruchköbel wieder sehr aktiv. Die Teilnahme an den Kurz- und Tagestouren war stets recht zahlreich. Es waren wieder interessante Tagestouren von ca. 60 km. Die diesjährigen Ziele waren Ilbenstadt, Hattersheim, der Goetheturm in Frankfurt, das Keltenmuseum auf dem Glauberg, Seligenstadt und Babenhausen. Eines der Highlights war wohl der Milseburgradweg. Die Bahn brachte die Gruppe zunächst nach Fulda. Von dort aus ging es über den Radweg bis Hilders und wieder zurück nach Fulda.

Weiterlesen ...

Weibliche C-Jugend der Handballer zu Gast bei der Samvardhana Motherson Group

Weibliche C-Jugend der Handballer zu Gast bei der Samwardhana Motherson Group

(Bruchköbel/Handball/pm) - Die weibliche C-Jugend der SG Bruchköbel Handball, präsentiert sich in der Saison 2017/18 in neuen Trikots und Trainingsanzügen ihres Sponsors Samvardhana Motherson Group (SMG). In der Bruchköbeler Zentrale für Europa und Amerika der SMG, besichtigten die jungen Handballdamen den Showroom und konnten so einen interessanten Überblick über die Aktivitäten und Produkte ihres Sponsors gewinnen, der mit mehr als 100.000 Mitarbeitern (in 37 Ländern auf allen Kontinenten) zu den größten Automobilzulieferern weltweit zählt.

Weiterlesen ...

Von der Lust am Experimentieren

Haben sich freiwillig zur 49. Internationalen Physik-Olympiade angemeldet und die erste Auswahlrunde mit Bravour bestanden: Benedikt Wahl, Felix Vogel, Noah Köstner, Hans Olischläger und Maximilian Herzog (von rechts). Die KRS-Physiklehrer gratulierten den erfolgreichen Schülern: Diana Mohrholz-Rausche, Christiane Alsheimer, Robert Schnabel und Herbert Bahr (von rechts)

Rehbein-Schüler bei Auswahl-Runden zur Internationalen Physik-Olympiade erfolgreich

(Hanau/pm) - Dass Naturwissenschaften an allgemeinbildenden Schulen angeblich einen schweren Stand haben, konnte nunmehr von fünf Schülern der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) eindrucksvoll widerlegt werden. Sie zählen zu den rund 900  Schülern, die sich freiwillig zur 49. Internationalen Physik-Olympiade angemeldet haben mit der Aussicht, am Ende zu den fünf ausgewählten Schülern zu gehören, die Deutschland bei der Final-Runde im Sommer 2018 in Lissabon vertreten. Die KRS-Schüler Benedikt Wahl, Felix Vogel aus der Q1 sowie Hans Olischläger, Noah Köstner und Maximilian Herzog aus der Q3 haben sich in dieser Runde mit Glanz und Gloria geschlagen und sind nun in Runde zwei eingezogen. Um zu den Besten der Besten zu gehören, also ins deutsche Olympia-Team zu kommen, muss man vier Runden bestehen und meistern – und das neben der normalen schulischen Belastung mit allem, was dazu gehört.

Weiterlesen ...