Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

(Bruchköbel-Roßdorf/pm) - Einsatzkräfte der Polizei nahmen am frühen Sonntagmorgen (15.06.) in einem Haus an der Schießstraße einen 29-Jährigen fest. Die Beamten waren am Vorabend, gegen 20.45 Uhr, von Nachbarn darüber informiert worden, dass in dem Gebäude ein lauter Knall zu hören war. Da zunächst kein Kontakt zu dem Bewohner hergestellt werden konnte, umstellte die Polizei das Gebäude, in dem sich der Mann allein aufhielt. Gegen 2.30 Uhr gelang es dann den Einsatzkräften, den Roßdorfer im Haus in Gewahrsam zu nehmen; es ist beabsichtigt, ihn in fachärztliche Betreuung zu überstellen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

(Bruchköbel-Roßdorf/pm) - Einsatzkräfte der Polizei nahmen am frühen Sonntagmorgen (15.06.) in einem Haus an der Schießstraße einen 29-Jährigen fest. Die Beamten waren am Vorabend, gegen 20.45 Uhr, von Nachbarn darüber informiert worden, dass in dem Gebäude ein lauter Knall zu hören war. Da zunächst kein Kontakt zu dem Bewohner hergestellt werden konnte, umstellte die Polizei das Gebäude, in dem sich der Mann allein aufhielt. Gegen 2.30 Uhr gelang es dann den Einsatzkräften, den Roßdorfer im Haus in Gewahrsam zu nehmen; es ist beabsichtigt, ihn in fachärztliche Betreuung zu überstellen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.