Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Zurück aus der Winterpause - erfolgreiche Frühjahrsprüfung und Frühjahrskörung im Boxerklub Bruchköbel. Vor kurzem wurde die Winterpause des BK Bruchköbel offiziell beendet. Nach der Jahreshauptversammlung Mitte März wurde nun auch schon die zweitägige Frühjahrsprüfung am 10./11.3.2018 in den Sparten der Gebrauchshunde- und Fährtenhundeprüfungen durchgeführt. Auf dem Trainingsgelände des VSG Ravolzhausen e.V. (Neuberg) und dem Fährtengelände von Landwirten aus Bruchköbel und Langenselbold gingen insgesamt 19 Teams an den Start. Es waren Teams aus allen Teilen Deutschlands und aus Dänemark eigens zur Prüfung angereist.

Bei wechselhaftem Wetter wurden 12 Fährtenhundeprüfungen, vier Gebrauchshundeprüfungen und drei Begleithundeprüfungen von dem Leistungsrichterehepaar Andrea und Kai Möckel aus Zwickau begutachtet und bewertet. Alle Boxer konnten das jeweilige Prüfungsziel und sogar noch eine Qualifikation für die im Herbst kommende deutsche Meisterschaft erreichen. Die Frühjahrskörung Süd 2018 ging ebenfalls mit tollen Ergebnissen und zahlreichen Besuchern aus ganz Deutschland und Teilnehmern aus Deutschland, Italien und Dänemark zu Ende. Die Gruppe Bruchköbel hat am 8.04.2018 diese wichtige Veranstaltung für den Boxerklub bei sonnigem Wetter mit vollem Erfolg ausgerichtet. Alle 12 gemeldeten Hunde wurden in Formwert und Wesen nach den Rassestandards des Boxerklub München e.V. durch Frau Beate Jodl aus Meitingen geprüft und begutachtet. Die Körung, welche nur vier Mal jährlich stattfindet, ist eine Steigerung der Zuchttauglichkeitsprüfung, an der nur Hunde mit einer bestandenen Gebrauchshundeprüfung (IPO1) und den nötigen Gesundheitsergebnissen teilnehmen dürfen. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Körung zählen nun diese 12 Hunde mit zu den zuchtwertvollen Hunden des Boxerklubs.