Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Kinderschar besucht Kursana

Acht Klassen der Stadtschule sangen Lieder und zeigten den Senioren szenische Darbietungen

(Bruchköbel/pm) -  In der Adventszeit ist das Durchschnittsalter im Kursana Domizil erheblich gesenkt worden. Eine ganze Kinderschar stattete den Senioren einen Besuch ab. So viele Gäste wurden zuletzt bei der Eröffnung und beim Sommerfest der Pflegeeinrichtung gezählt. Aus der benachbarten Stadtschule kamen gleich acht Klassen mit rund 180 Schülern ins Kursana Domizil.

Die Mädchen und Jungen sagten für die ältere Generation kleine Gedichte auf, sie lasen Geschichten vor und sangen Lieder. In einer szenischen Darstellung machten die Schüler dem „Jesukind“ verschiedene Geschenke wie etwa ein Bild mit einer Sonne oder ein Lebkuchenhaus.

Zum Repertoire der Lieder, die die Kinder für ihren Auftritt im Kursana Domizil einstudiert hatten, gehörten unter anderem „Frohe Weihnacht, Merry Christmas“ oder „Bald steht der Weihnachtsmann vor meiner Tür“. Dabei sangen einige Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtung spontan mit.

Bei dem Lied „Feuertanz“ lud sich der Weihnachtsmann „Freunde“ zum gemeinsamen Aufwärmen am Feuer ein. Im Kreis saßen unter anderem ein Hase, Bauarbeiter und eine Kuckucksuhr. Gemeinsam tanzten die kostümierten Kinder dabei ums Feuer herum. Eine andere Schulklasse trug das „Sternenlied“ vor und verteilte im Anschluss daran selbstgebastelte Sterne an alle Senioren.

Die Älteren bedankten sich mit einem herzlichen Applaus bei den Nachbarn für die musikalischen und schauspielerischen Darbietungen. Besonders beeindruckt von der Aufführung der Mädchen und Jungen zeigte sich Kursana-Bewohnerin Johanna Sommer. „Kinder sind für mich das Wichtigste an Weihnachten. Ich finde es toll, was die Schulkinder auf die Beine gestellt haben und das alles für uns“, sagte die ältere Dame.